double arrow

Задание 2. Ответьте письменно на вопросы к тексту.


Занятие№ 16

Тема: Традиции хакасского народа.

Задание1. Прочитайте и переведите письменно (в рабочую тетрадь) текст «Хакасские праздники»

Das chakassische Volk hat seine reiche kulturelle Traditionen, Sitten und Brauche. Man feiert viele nationale Feste.

Tschyl Pazy feiert man am 21-22 Marz. Das ist der Beginn des Jahres. Dieses Fest mit dem Fruhlingsbeginn verbunden und wird als das Neujahrfest gefeiert. Das Fruhlingsneujahr, das das Zeichen des neuen und erneuerten Lebens ist, wurde vom vielen ostlichen Volker gefeiert.

Taan –toj feiert man im Marz. Das ist das Fest der Strichzeit. Die ersten Fruhlingsvogel sind Dohlen. Das Fest ist mit dem Beten dem Himmelsgott verbunden. Der Himmel war fruher eine sonderbare Welt, wo die Gatter lebten, die bestimmte Eigenschaften und Funktionen hatten.

Uren Hurty feiert man am 1-15 Juni. das ist das Hauptfest der chakassischen Bauer, das der gunstigen Saat gewidmet ist. Das Fest wird gefeiert, damit die Wurmer die Korner nicht vernichten.

Tun Pairam ist ein Viehzuchtfest. Das ist das Fest des ersten Ajran. Es wird ublich Ende Mai – Anfang Juni durchgefuhrt, nach dem Umzug der Viehzuchter von dem Winterweide zum Sommerweide. Das Fest ist mit der Verehrung der Viehzucht verbunden, die als Grundlage der chakassischen Wirtschaft gilt. Nach dem Ritual werden die sportlichen Veranstaltungen durchgefuhrt(Pferdereiten, Wettbewerbe in Starke und Geschick).

Urtun – toj ist feiert man im Herbst. Das ist Erntedankfest. Es wird im Herbst nach der Erntezeit durchgefuhrt. Das Fest ist dem Ackergeist als dank fur die ernte gewidmet.

Ajran solyndzy ist das Fest des letzten Ajran. Es wird am ende der Holzbeschaffungen fur den Winter, als Regel am 1. Oktober gefeiert. Es ist dem Abschied von « sterbender Natur» gewidmet.

Am 3. Juli feiert man der Tag der Republik.

 




 

Перевод отправляйте на эл.почту smyshlyaeva-sv77@yandex.ru

 

Обязательно укажите:

- номер группы;

-фамилию и имя обучающегося;

-тему урока.

 

 

Занятие № 17

Тема: Tun-Pairam

Задание1. Прочитайте и переведите текст

Tun-Pairam.

Jedes Volk Hat seine Sitten, Brauche, Feste. Bei Chakassen war besonders das Fest «Tun» beliebt.
Tun-Pairam ist das Fest des ersten «Airan» Nach dem langen harten Winter kamen die Viehzuchter auf die Sommerweiden und stillten ihren Durst mit einem heilsamen Getrank aus Milch. Das Fest wurde gewohnlich Ende Mai-Anfang Juni durchgefuhrt.
Das Fest beginnt mit einem aufregenden Moment: unten rennen die Reiter mit brennenden Fackeln vorbei. Dann wird das Feuer «Tun-Pairam» entzundet. Das Feuer verkorpert die Brotahre, den Hammer des Schmiedes, die ewige Warme, die die Sonne den Menschen schenkt, und das Leben selbst.
Fruher wurde auf einem nahe legenden Berg ein Lagerfeuer gemacht. Hierher ein rituelles Pferd gebracht. Das Pferd hie? «Isych» = «изых» . Dieses Pferd wurde vom Schaman eingeweiht. Und seitdem wurde das Pferd zum Viehbeschutzer. Wahrend des Festes segnete der gewahlte Greis – Agan den Himmel, die Erde und wunschte, dass Fleisch- und Molkereizeugnisse immer waren.
Nach dem rituellen Teil wurden Sportwettkampfe organisiert.
Die Sieger wurden mit Airan und Araka reichlich bewirtet.
Airan und Araka waren Heilgetranke, darum sollte man sie auf die Erde nicht vergie?en. Nach dem Brauch sollten alle Milchspeisen des Festes aufgegessen werden. Es war verboten, diese Speisen bis auf dem nachsten Tag zu lassen. Zu diesem Fest wurden solche nationalen chakassischen Gerichte wie «Tolkan» (aus Weizen) und «Potchy» zubereitet.
Jetzt werden wahrend dieses Festes folgende nationale Wettkampfe durchgefuhrt: «Kures» — eine Art des Nationalkampfes, «Chaptschan-Tas» — d. h. Steinheben, Lauf mit Pferd, Pferderennen. Gewohnlich tritt das chakassische nationale Ansemble «Sharki» auf.
«Chaidshi» — Sanger mit Kehlstimme tragen ihre Lieder vor, es klingt das nationale chakassische Musikinstrument «Tschatchan».
«Tun-Pairam» ist nicht nur ein nationales, sondern auch ein internationals Fest.
Im Laufe von Tausend Jahren haben die chakassischen Stammen verschiedenen Denkmaler hinterlassen: Steinskulpturen, Grabhugel, Felszeichnungen, Schriftzeichen, prahistorischen Siedlungen, Gold-Kupfer- und Eisenerzgruben.
Nach Rechnungen von Experten gibt es zurzeit etwa 30000 archaologische Denkmaler.
Der erste Erforscher war D.G. Messerschmidt. Die Forschung der alten Denkmaler dauert mehr als 260 Jahren. Die Wissenschaftler haben die Denkmaler erforscht, die als Denkmaler von Afanasjew-, Okunew-, Andronow-, Tagar- und Taschtypkultur klassifiziert wurden. Jede Kultur hat ihre Unterscheidungsmerkmale.















Задание 2. Ответьте письменно на вопросы к тексту.

1. Was fur ein Fest ist Tun-Pairam?
2. Hast du an diesem Fest teilgenommen?
3. Wann feiert man das Fest?
4. Was bedeutet das Wort «Isych»?
5. Warum sollte man Airan und Araka auf die Erde nicht vergie?en?
6. Wie feiert man dieses Fest in Chakassien?

 

Перевод и ответы на вопросы отправляйте на эл.почту smyshlyaeva-sv77@yandex.ru

 

Обязательно укажите:

- номер группы;

-фамилию и имя обучающегося;

-тему урока.

 

 












Сейчас читают про: