double arrow

Texterlauterungen


betragen, -u, -a — составлять

umspulen, -te, -t — омывать

(Gebiete) einnehmen, -а, -о — занимать (тер­риторию)

die Schwarzmeerkuste — Черноморское по­бережье

der Sumpf, -e — болото

das Viertel — четверть

die Steppe, -n — степь

die Ebene, -n — равнина

die Osteuropaische Ebene — Восточно­европейская равнина

das Westsibirische Tiefland — Западно­сибирская низменность

schiffbar — судоходный

reich sein an (D) — богат чем-либо

die Kohle, -n — уголь

das Erdol — нефть

das Eisenerz — железная руда

gesetzgebend — законодательный

Fragen

1. Wie gross ist die Flache der Russischen Foderation?

2.Wieviel Einwohner zahlt RuBland?

3. An welche Lander grenzt unser Land?

4.Wie ist die Natur RuBlands?

5.Wo liegt die kalteste Region?

6. Warum nennt man RuBIand,ein Land der Flusse?

7. Wie heiBen die groBten Fliiss? die bedeutendsten Gebirge?

8.Wie heiBt das hochste gesetzgebende Organ der Russischen Foderation?

MOSKAU, DIE HAUPTSTADT

Die Hauptstadt unseres Landes ist Moskau, der Mittelpunkt des politischen, wirtschaftlichen und kulturellen Lebens der Russischen Föderation. Es ist auch die größte russische Stadt und zählt über 10 Millionen Einwohner.

Moskau liegt am Fluss Moskwa im Westen des europäischen Teils von Russland. Die Geschichte der Stadt geht auf das 12. Jahrhundert zurück, denn die erste urkundliche Erwähnung von Moskau stammt ausdem Jahr 1147. Die Stadt besteht also seit etwa 900 Jahren undhat eine ruhmreiche Geschichte. Davon zeugen historische Denkmäler, alte Straßen und Plätze, Paläste und Kathedralen der Innenstadt, die erhalten geblieben sind, trotz zahlreicher Kriege und Umwälzungen.

Im Zentrum der Stadt liegt auf einem Hügel am steilen Hang des linken Ufers der Moskwa der Kreml, eine 1156 auf Befehl von Juri Dolgoruki begonnene Befestigungsanlage und späterer Sitz der russischen Fürsten und Zaren, heute des Präsidenten, von der 19türmigen Kremlmauer umgeben. Die Mauern des Kremls bilden in etwa ein Dreieck. Drei der Türme, die sich an den Ecken des Mauerndreiecks befinden, sind rund, die anderen 16 Türme sind quadratisch.

Der größte und bekannteste Turm der Kremlmauern ist der 71 Meter hohe Spasski-Turm mit dem bekannten Glockenspiel seiner Turmuhr und mit der Ikone des Erlösers über dem Einfahrtstor, gerade nach dieser Ikone ist der Turm eigentlich benannt. Der höchste Turm innerhalb des Kremls ist der 81 Meter hohe Glockenturm Iwan der Große. Außerdem wird ihm nachgesagt, ziemlich präzise im geographischen Zentrum von Moskau zu liegen.

Vor den östlichen Mauern des Kremls befindet sich der Rote Platz, der älteste und größte, 70 Meter breite und 330 Meter lange Platz in Moskau und einer der bekanntesten der Welt. Er gilt mit Gebäuden wie der Basilius-Kathedrale, dem Lenin-Mausoleum und dem Warenhaus GUM als Wahrzeichen der Stadt. Zudem gehört er seit 1990 zum UNESCO-Welterbe. Heute ist der Platz selbst, mit Ausnahme des durch ihn führenden Zufahrtsweges zum Erlöser-Tor des Kremls, eine Fußgängerzone.

Nordwestlich des Platzes beginnt hinter dem Gebäude des Historischen Museums die Twerskaja-Straße, eine der Hauptmagistralen der Stadt. Südöstlich schließt sich der so genannte Basilius-Hang an, der zum nahen Moskwa-Fluss hinab und über eine Brücke in das Stadtviertel Samoskworetschje führt. Rund um den Kreml hat Moskau einen konzentrischen Stadtaufbau, die Stadtringe werden von breiten Straβen durchschnitten.

Moskau ist auch der wichtigste Verkehrsknotenpunkt des Landes, hier kreuzen sich mehrere Eisenbahnlinien und moderne Autostraβen. Die Stadt verfügt über 9 Bahnhöfe und 3 Flusshäfen an der Moskwa und am Moskaukanal, der die Stadt mit der Wolga und dadurch mit 5 Meeren verbindet. In der Nähe der Stadt gibt es mehrere groβe internationaleFlughäfen. Im städtischen Verkehr hat die U-Bahn (Metro) größte Bedeutung. In Moskau befinden sich viele große Betriebe, Fabriken und Werke, die verschiedene Waren herstellen. Mehr als 20 Prozent der Industrieproduktion des Landes kommen aus Moskau. Die führenden Industriezweige sind Maschinen-, Geräte- und Fahrzeugbau, Textil-, Nahrungsmittel und Elektroindustrie, elektronische, chemische und pharmazeutische Industrie.

Als Kulturmetropole verfügt Moskau über zahlreiche Universitäten und Hochschulen, die Akademie der Wissenschaften und Forschungsinstitute, große Bibliotheken, Museen und Ausstellungen, Gemäldegalerien und Konzertsäle, Theater und Kinos, Radio- und Fernsehzentrum mit dem 540 Meter hohen Ostankino-Turm, Hotels und Gaststätten. Moskau ist auch Sitz der Russisch-Orthodoxen Kirche: Der Patriarch residiert im Danilow-Kloster, das größte russisch-orthodoxe Kirchengebäude ist die wiederaufgebaute Christ-Erlöser-Kathedrale. Es gibt im Stadtgebiet von Moskau über 600 Kirchen. Seit dem 16. Jahrhundert wird Moskau auch als Drittes Rom bezeichnet.

ТРЕТИЙ СЕМЕСТР

ГРАММАТИЧЕСКИЙ МАТЕРИАЛ Морфология

1. Глагол. Passiv. Образование и перевод.

2. Местоимение. Безличное местоимение es.

3. Местоименные наречия,

4. Предлог. Многозначность предлога.


Сейчас читают про: