double arrow

Text 12. Rauchen oder nicht rauchen?


GRAMMATIK: PRÄPOSITIONEN

1. Finden Sie Äquivalente:

die Nachahmung вредное вещество
der Leichtsinn зрение
die Unwissenheit подражание
die Sehkraft незнание
verbrennen (verbrannte, verbrannt) легкомысленность
anwesend сгорать
der schädliche Stoff присутствующий

Gr. Kommentar: eines der stärksten Gifte – один из самых сильных ядов

2. Lesen Sie den Text:

Experten in aller Welt beschäftigen sich intesiv mit dem Problem des Rauchens, weil alle wissen, dass es schädlich ist. Aber die Zahl der Raucher wächst jährlich um 3 %. Aus einem Forschungsbericht geht hervor, dass in den 60er Jahren nur 45 % Männer und 26,3% Frauen geraucht haben. In den 70er Jahren sind es schon 56,9 % Männer und Frauen geworden. 1979 wurden Studenten in 13 Hochschulen des Landes untersucht: 90 % Jungen und 60 % Mädchen sind Raucher.

Man raucht aus Gewohnheit, aus Nachahmung, aus Leichtsinn, aus Opposition, aus Unwissenheit. Einige rauchen, weil sie gefallen möchten, andere – weil es ihnen langweilig ist. Dritte sagen: Warum soll ich nicht rauchen, wenn so viele rauchen? Oder: Warum wird das Rauchen nicht verboten, wenn es so schädlich ist? Warum ist das Rauchen eigentlich schädlich? Erstens, weil es Nikotin enthält. Nikotin ist nach Zyankali eines der stärksten Gifte. Ein Beweis dafür: 40 bis 60 Milligramm reines Nikotin genügen, um einen erwachsenen Menschen zu töten. Diese Menge bekommt der Raucher aus 20 Zigaretten, aber verteilt, nicht auf einmal. Zweitens, gibt es im Tabak über 1000 schädliche Stoffe und Gifte, die auf das Nervensystem, auf das Blut, das Herz, die Lungen, den Magen und alle anderen Organe des Menschen wirken. Deshalb hat das Rauchen so viele schwere Krankheiten zur Folge wie Krebs, Herzkrankheiten u.a. Folgende Fakten beweisen das: Rauchen ist die Ursache von 95% aller Erkrankungen an Lungenkrebs. An Herzinfarkt erkranken die Raucher 12 Mal öfter als Nichtraucher, an Magengeschwür – 10 Mal öfter usw. Außerdem wirkt das Rauchen sehr schlecht auf Sprech- und Atmungsorgane, darum ist es für Sänger, Schauspieler und Lehrer verboten. Fahrer und Flieger dürfen auch nicht rauchen, weil Nikotin die Reaktion und die Sehkraft mindert. Und dazu wirkt das Rauchen auf die Arbeits- und Studienleistungen. Ein Beispiel zum Beweis: Nach den Untersuchungen eines amerikanischen Wissenschaftlers gab es unter den guten Studenten nur 16 % Raucher, unter den leistungsschwachen – 60 %. Besonders stark leidet unter Nikotin das Gedächtnis; aus diesem Grund prägen sich die Raucher den Stoff viel langsamer und schlechter als Nichtraucher. Und das Wichtigste: Die Raucher leben 6-8 Jahre weniger als Nichtraucher. Die gleichen Folgen hat auch das passive Rauchen, d.h. der Aufenthalt im Raum, wo geraucht wird. 25% der schädlichen Stoffe einer Zigarette verbrennen, 25 % bekommt der Raucher und 50 % atmen die anwesenden „passiven“ Raucher ein. Also, es lohnt sich, nicht zu rauchen!




(nach P.J. Wagner „Rauche nicht“)

Aufgaben zum Text:

1. Ergänzen Sie fehlende Präpositionen:

1. Ärzte und Sozialpädagogen vieler Länder beschäftigen sich intensiv ____ dem Problem der Drogensucht.

2. Die Zahl der Studenten in Jekaterinburg wächst jährlich____ 10%.

3. _____ einem Forschungsbericht geht hervor, dass junge Leute immer mehr fernsehen und immer weniger lesen.

4. Viele Jugendliche beginnen ____ Nachahmung, ____ Neugier oder ____ Unwissenheit Drogen zu nehmen.

5. _____ zwanzig Zigaretten bekommt der Raucher 40 _____ 60 Milligramm Nikotin.

6. Schädliche Stoffe und Gifte, die das Nikotin enthält, wirken _____ das Nervensystem, ____ das Blut, das Herz, die Lungen, den Magen und alle anderen Organe des Menschen.

7. Das Übergewicht hat viele Erkrankungen _____ Folge.

8. Menschen, die ungesund essen, viel sitzen und sich wenig bewegen, erkranken oft ____ verschiedenen Herzkrankheiten.

9. ______ Sänger und Schauspieler ist das Rauchen verboten.

10. Der Redner hat viele Tatsachen ____ Beweis des Gesagten angesagt.

11. ____ den Untersuchungen sind nicht rauchende Studenten oft leistungsstärker als rauchende.

12. Es ist bewiesen, dass Optimisten _____ viele Jahre länger _____ Pessimisten leben.

13. _____ Partygästen gab es niemanden, den ich kannte.

_____________________________________________________

an, nach, aus, zur, unter, mit, für, um, aus, auf, als, aus (3 mal), bis, um, auf, zum

2. Übersetzen Sie ins Deutsche:



1. Число автомобилей в нашем городе ежегодно увеличивается на 5 000.

2. Многие подростки начинают употреблять наркотики из любопытства, из желания подражать или по незнанию.

3. Этот текст содержит много интересной информации.

4. Для переводчика очень важно иметь хорошую память.

5. У курящих часто возникают проблемы с нервной системой, кровью, сердцем, легкими, желудком и другими органами.

6. 60 % «слабых» студентов курят.

7. Многие современные мультфильмы очень агрессивны и негативно влияют на развитие ребенка.

8. Люди с избыточным весом живут на 10-15 лет меньше, чем люди с нормальным весом.

9. В Екатеринбурге есть свыше 20 музеев.

10. У курящих в 12 раз чаще возникает инфаркт, чем у некурящих.







Сейчас читают про: