double arrow

HOCHSCHULWESEN IN DEUTSCHLAND



 

Das Hochschulwesen in Deutschland hat eine sehr alte Geschichte. Schon 1386 wurde auf dem deutschen Boden die erste Universität (in Heidelberg) gegründet. Mehrere andere Universitäten sind einige hundert Jahre alt. Daneben bestehen auch ganz junge Universitäten. Nach 1960 werden zahlreiche Universitäten neu gegründet.

Neben den Universitäten gibt es Technische Hochschulen, Pädagogische Hochschulen und Fachhochschulen. Das Studium an diesen Hochschulen wird mit einer Diplom -, Magister - oder Staatsprüfung abgeschlossen.

Die generelle Voraussetzung für ein Studium an der Universität ist das Abiturzeugnis. In Deutschland muss man oft auf den gewünschten Ausbildungs-und Studienplatz warten. In manchen Fächern gibt es eine Beschränkung für die Studienplätze; das heisst, die Bewerberzahl für ein Fach ist grösser als die Zahl der Studienplätze. Die Bewerber mit besserem Notendurchschnitt im Abiturzeugnis haben dann den Vorrang.

Das Studium ist in Deutschland kostenlos, aber die Studenten bekommen normalerweise kein Stipendium. Nur Studenten aus Familien mit niedrigem Einkommen bekommen eine Unterstützung vom Staat. Viele Studenten müssen deshalb abends und in den Semesterferien arbeiten.

Alle Hochschulen sind – mit wenigen Ausnahmen – staatliche Einrichtungen der Länder. Der Staat beteiligt sich an der Finanzierung des Hochschulbaus und der Hochschulforschung. Die Hochschulen haben das Recht der Selbstverwaltung. Die Studenten verwalten selbst ihre Angelegenheiten. Dazu werden Studentenparlamente und Studentenausschüsse gewählt.

Zur Zeit gibt es in Deutschland 61 Universitäten einschlieβlich der Technischen Universitäten (TU). An Universitäten und Technischen Universitäten studieren 68 Prozent aller Studenten.

МАТЕРИАЛЫ ДЛЯ ВНЕАУДИТОРНОГО ЧТЕНИЯ

Внеаудиторное чтение является одним из видов самостоятельной работы над иностранным языком. Цель внеаудиторного чтения – расширение запаса слов и других лингвистических навыков при работе над текстами. На втором курсе это касается, прежде всего, сферы профессиональной лексики и фразеологии. Объем материала, определенного программой для сдачи внеаудиторного чтения, составляет около 10000 печатных знаков (около 6-7 страниц).




Сдача внеаудиторного чтения осуществляется в рамках зачетно-итоговой сессии и отметка о сдаче внеаудиторного чтения является, как и отметка о защите контрольной работы, и отметка о сдаче устных тем, составной частью отметки о зачете.

В данном разделе собраны в качестве материалов для внеаудиторного чтения оригинальные тексты из различных сфер психологии.

Текст 1

CHARAKTER

Unter dem Charakter versteht man die Gesamtheit von Eigenschaften der Persönlichkeit durch die die Art undWeise ihres Verhaltens gegenüber der gesellschaftlichen Umwelt, besonders gegenüber den Mitmenschen, bestimmt wird.

Der Charakter umfasst sozial relevante Eigenschaften zum Unterschied von Begabung alsGesamtheit von Fähigkeiten.

Charakter bezeichnet die wesentliche und relativ konstante Gerichtetheit des Menschen gegenüber dem Mitmenschen und sich selbst. In vielfältigen sozialen Beziehungen treten unterschiedliche Charakterzüge in Erscheinung z.B. als Altruismus, Beharrlichkeit, Egoismus, Ehrlichkeit, Entschlossenheit, Einsatzbereitschaft, Höflichkeit, Treue, Verantwortungsbewusstsein.

Charakterliche Eigenschaften sind Erscheinungen von relativer Dauer und Festigkeit. Еs gibt verschiedene Charaktertheorien. Jede Charaktertheorie drückt expliziert oder impliziert Positionen zum allgemeinen Wesen des Menschen aus. Charaktertheorien sind häufig Versuch zur differentiellen und kategorialen Erfassung menschlicher Erscheinungsformen als ein- bzw,- mehrdimensionale polare Typologien, d.h. als geschlossene Systeme, oder auch als Sammlung einzelner Typenformen, als offene Systeme.

Текст 2



Сейчас читают про: