double arrow

Text 6. Mozart – der erste Popstar


GRAMMATIK: REKTION DER VERBEN

1. Finden Sie Äquivalente:

der Adel чрезмерность
die Auflösung просвещенный абсолютизм
aufgeklärter Absolutismus курс лекций
ausschweifend архиепископ княжества
beschleichen (beschlich, beschlichen) впервые исполнять
das Bürgertum подкрадываться, подстерегать
durchlässig находить подход
die Durststrecke (n) бурный
das Festgelage (=) отмена
der Fürsterzbischof (-bischöfe) приписывать
herangehen крестить
der Lehrauftrag (Lehraufträge) потомки
j-m etw. nachsagen дворянство
die Nachwelt проницаемый
die Passion (en) редкий
rar безудержный, необузданный
taufen буржуазия
turbulent страсть, увлечение
uraufführen период финансовых трудностей
die Überschwänglichkeit пир

Gr. Kommentar: eines der größten Genies – один из самых великих гениев

2. Lesen Sie die Texte:

Sie nannten ihn das „Wunderkind“, verehrten oder beneideten ihn, hielten ihn für genial oder verrückt und lauschten seinen Kompositionen mit Erstaunen und Begeisterung. Wolfgang Amadeus Mozart hat nicht nur seine Zeitgenossen verzaubert. Bis heute gilt er als eines der größten Genies der Musikgeschichte.

Am 27. Januar 1756 wird Mozart in Salzburg geboren. Die Stadt, die heute zu Österreich gehört, ist zu diesem Zeitpunkt noch Hauptstadt eines der vielen hundert Fürstentümer des Heiligen Römischen Reiches deutscher Nation. „Österreich“ war damals die inoffizielle Kurzbezeichnung für all die Fürstentümer, die im Besitz des Habsburger Adelsgeschlechts waren. Die Habsburger regierten zu Lebzeiten Mozarts auch das Heilige Römische Reich deutscher Nation. Mozarts Eltern tauften ihren Sohn auf den Namen „Johannes Chrysostomus Wolfgangus Theophilus“, Kurzform „Wolferl“. Er selbst nennt sich später Wolfgang Amade, auch Amadeo, allerdings nie Amadeus. Das ist eine Erfindung der Nachwelt.










Сейчас читают про: